Krion

Der Pionier.

Die Eissauna wurde in Saint Petersburg Anfang der 90iger durch Krion und seinen Gründer Professor Alexander Baranov entwickelt. Krion hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in Forschung und Entwicklung und hat mittlerweile 4 verschiedene Modelle.

Angebot anfordern

Besonderheiten

Kryotherapie bei intensiven Temperaturen von ca. -160 bis -190 °C

Niedriger Stickstoffverbrauch während der Vorkühlung und Anwendung

 Sehr intensive, permanente Luftzirkulation in der Kabine für ein intensives Erlebnis

Robuster, schneller Fahrstuhl mit guter Hebekraft bis ca. 350 kg

Behandlungsdisplay mit Einlass- und Auslasstemperatur und Timer

Sicherheit: Nach Ablaufen einer Sitzung, schaltet sich das Gerät automatisch in Stand-By

Eisbaden hat in Russland eine langjährige Tradition. Infolgedessen war Professor Alexander Baranov  von den Forschungen der Ganzkörperkältetherapie des japanischen Arztes Dr. Toshima Yamauchi in den 80igern sofort begeistert. Er erkannte einen Bedarf in 1-Personen-Kältekammern, die gut wirtschaftlich betrieben werden können. Deswegen startete er seine eigene Entwicklung und Forschung in diesem Bereich und baute 10 Jahre später seine erste Kältesauna.

Mittlerweile hat Krion eine umfassende Expertise in der Herstellung. Alle Modelle von Krion zeichnet eine sehr intensive, harmonische, durchgängige Luftzirkulation aus. Desweiteren besitzen die Geräte einen robusten Fahrstuhl und haben einen effizienten Verbrauch. Inzwischen ist der Marktführer weltweit mit mehr als 850 Krion-Geräten vertreten.

Krion - der Ursprung aller Eissaunen.

Krion ist der festen Überzeugung, dass kältere Temperaturen zu einer stärkeren Abkühlung der Hautoberfläche führt und somit zu einer stärkeren Körperreaktion. Also kälter ist besser. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass die Behandlungen bei einer Einlasstemperatur von ca. -160 bis -190 °C durchgeführt werden.

Alle Krion-Modelle brauchen initial für die Vorkühlung nur ca. 5 Liter flüssigen Stickstoff. Damit wird die Eissauna vor einer Behandlung heruntergekühlt. Nun können Sitzungen durchgeführt werden.

Der Verbrauch liegt anfänglich pro Minute bei nur 2 Litern.  Nach nur wenigen Anwendungen hintereinander erreicht er seinen Spitzenwert von 1,2 Liter/Min. Je nach Modell wird der Spitzenwert unterschiedlich schnell während einer Behandlungsserie erreicht. Werden Sitzungen direkt hintereinander durchgeführt, entfällt die Vorkühlphase zwischen den Sitzungen. Infolgedessen sinkt desweiteren der Verbrauch mit jeder Anwendung bis zum Spitzenwert ab.

Wird die Eissauna nach einer Sitzungsreihe wieder warm, muss das Gerät trocken gepustet werden. Hierbei wird Kondensat aus der Maschine entfernt. Je nach Modell unterscheidet sich die Trocknungszeit von 0 bis 60 Minuten.

Ähnlich wie bei einem Solarium wird die Raumluftqualität mit der Anzahl von Behandlungen beansprucht.

Der optimale Installationsraum ist ca. 10 m² groß und hat eine Frischluftzufuhr wie auch eine Abluftanlage. Zudem sollte ein Fenster vorhanden sein, um manuell die Raumluftqualität herstellen zu können. Desweiteren sollte die Zimmertür ein Lüftungsgitter haben, um das Luftvolumen im Raum zu erhöhen.

Der Raum sollte ebenerdig oder über einen Fahrstuhl erreichbar sein, da der Stickstoffbehälter zur Betankung zur Eingangstür gerollt wird. Andernfalls kann ggf. auch eine Tankleitung installiert werden.

Alle Krion-Systeme werden mit externen Stickstoffbehältern betrieben. Die optimale Behältergröße hängt vom eigenen Bedarf ab. Empfehlenswert ist für den Anfang ein 200 bis 400 Litergefäß, da in dieser Losgröße der Stickstoffpreis und der Handlingaufwand gut ausgewogen sind.

Jeder Behälter wird über einen Schlauch an die Eissauna angeschlossen. Es wird nur flüssiger Stickstoff aus dem Gefäß entnommen, wenn die Sauna eingeschaltet ist und gestartet wird. Zudem muss die Leitung manuell geöffnet werden. Somit ist sichergestellt, dass niemand in Kontakt mit flüssigen Stickstoff aus dem Behälter kommen kann.

Angebot anfordern

Krion Eissauna Modelle

Einstiegsmodell

Krion Standard

Standard

Preiseinstieg für bis zu 50 Anwendungen, max. 15 Anwendungen am Stück. Ideal für wenig Anwendungen am Tag.

Für

Haushalte, kleine Fitness- und Schönheitsstudios, Kosmetiksalons, SPAs, kleine Saunatorien, privater Wohnsitz.

Vorteile

✓ max. 6 Stunden Dauerbetrieb ohne Trocknung

✓ 2-Wege Display mit Einlass-, Auslasstemperatur und Timer

✓ Einsatzbereit in ca. 3 Minuten

✓ Preiseinstiegsmodel

✓ Trocknungszeit ca. 1 Stunde

✓ ideal für wenig Anwendungen am Tag

✓ hochwertiges Material

✓ Standardfarbe: grau

✓ Designoptionen gg. Aufpreis möglich: weinrot, schwarz, weiß

Verbrauch

  • Vorkühlung der Maschine nur 5 bis 6 Liter
  • 1. Sitzung ohne Vorkühlung: nur 6 Liter
  • Verbrauch 2. Sitzung: ca. 5,75 Liter (1,92 Liter pro Minute)
  • Verbrauch 15. Sitzung hintereinander: ca. 3,6 Liter (1,2 Liter pro Minute)

Wirtschaftlicher Einstieg

Krion Premium

Premium

Optimierter Stickstoffverbrauch und schnellere Trocknung gegenüber Standard.

Für

Mittlere Nachfrage oder Einrichtungen mit Wachstumspotential: Fitness, Schönheit, Kosmetik, SPAs, Saunatorien, medizinische Einrichtungen, Rheumatologen, Orthopäden, Krankenhäuser, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Sportvereine.

Vorteile

✓ max. 8 Stunden Dauerbetrieb ohne Trocknung möglich

✓ 2-Wege Display mit Einlass-, Auslasstemperatur und Timer

✓ Einsatzbereit in ca. 2 Minuten

✓ Wirtschaftlichkeit: bis zu 30% effektiverer Stickstoffverbrauch gg. Standard

✓ Trocknungszeit ca. 30 Minuten

✓ automatischer Behandlungszähler

✓ Installierbar als mobiles Gerät im Bus / LKW

✓ Standardfarbe: grau

✓ Designoptionen gg. Aufpreis möglich: weinrot, schwarz, weiß

Verbrauch

  • Vorkühlung nur 5 Liter
  • 1. Sitzung: nur 6 Liter
  • 2. Sitzung: ca. 5,6 Liter (1,86 Liter pro Minute)
  • 8. Sitzung: ca. 3,6 Liter (1,2 Liter pro Minute)

Komfort

Krion MiniPro

miniPro

Die modernste Eissauna von Krion für Menschen bis 1,90 m. Keine Trocknung zwischen Anwendungsserien.

Für

Kleine bis große Nachfrage oder Einrichtungen mit besonderem Flair und Atmosphäre: Fitness, Schönheit, Kosmetik, SPAs, Saunatorien, Krankenhäuser, Profisportler, Sportvereine.

Vorteile

✓ Krions modernste Kryosauna: Dauerbetrieb möglich

✓ Automatische Sauerstoffanalyse der Luft

✓ Einsatzbereit in ca. 30 Sekunden

✓ Wirtschaftlichkeit: bis zu 30% effektiverer Stickstoffverbrauch

✓ keine Trocknungszeit mehr zwischen Behandlungen

✓ LED-Display: einfachste Bedienung – ohne einen Behandler möglich

✓ für Menschen bis 1,90 m geeignet

✓ Standardfarbe: schwarz / metallic

✓ exklusive Designoptionen wie feinste Leder-, Metallkombinationen möglich

Verbrauch

  • Vorkühlung der Maschine nur 5 Liter
  • 1. Sitzung ohne Vorkühlung: nur 6 Liter
  • Verbrauch 2. Sitzung: ca. 5,6 Liter (1,86 Liter pro Minute)
  • Verbrauch 8. Sitzung: ca. 3,6 Liter (1,2 Liter pro Minute)

Komfort in XL

Krion Pro

Pro

Krions modernste Eissauna für Menschen bis 2,10 m. Keine Trocknung mehr zwischen Anwendungsserien.

Für

Große oder flexible Nachfrage oder Einrichtungen mit besonderem Flair und Atmosphäre: Fitness, Schönheit, Kosmetik, SPAs, Saunatorien, Krankenhäuser, Profisportler, Sportvereine.

Vorteile

✓ Die modernste Eissauna von Krion: Dauerbetrieb möglich

✓ Automatische Gasanalyse der Luft

✓ Einsatzbereit in ca. 30 Sekunden

✓ Wirtschaftlichkeit: bis zu 30% effektiver als Standard

✓ keine Trocknung mehr zwischen Anwendungen nötig

✓ LED-Display: einfachste Bedienung – ohne einen Behandler möglich

✓ für besonders große Menschen bis 2,10 m geeignet

✓ Standardfarbe: beige / gold

✓ exklusive Designoptionen wie feinste Leder-, Metallkombinationen möglich

Verbrauch

  • Verbrauch für die Vorkühlung der Maschine nur 5 Liter
  • Verbrauch 1. Sitzung ohne Vorkühlung: nur 6 Liter
  • Verbrauch 2. Sitzung direkt nach der ersten: ca. 5,6 Liter (1,86 Liter pro Minute)
  • Verbrauch 8. Sitzung direkt hintereinander: ca. 3,6 Liter (1,2 Liter pro Minute)
Angebot anfordern

Krion Eissauna Referenzen


Krion ist bei vielen Sportarten und Sportvereine weltweit bekannt.

FC Valencia

HC Fribourg-Gotteron

SK Wyverns

Olympische Spiele

Lokomotive Kuban Krasnoda

Tour de France