Die Eistonne und Per Mertesacker

Spätestens nach dem Interview von Per Mertesacker nach dem Spiel gegen Algerien bei der Weltmeisterschaft 2014 kennt sie fast jeder: Die Eistonne.
Als Boris Büchler, Sportreporter beim ZDF, Mertesacker vor das Mikrofon kriegte ahnte wohl keiner, welche Kreise dies ziehen würde. Das Interview wurde zu einem der legendärsten in der Fußballgeschichte.

Worum geht es in dem „Eistonnen Interview“?

Bei der ersten Frage die Büchler stellte „Was hat das deutsche Spiel so schwerfällig und anfällig gemacht?“ konterte der Nationalspieler, welcher grad ein 120 Minuten Spiel hinter sich hat mit: „Ist mir völlig wurscht […].“. Weiter erwidert Mertesacker, dass es nicht verstehen könne, was Büchler direkt kurz nach dem Spiel von ihm möchte. Daraufhin gratulierte Büchler ihm und fragte, warum es beim Umschaltspiel nicht so geklappt hat. Nun folgte der wohl legendärste Satz von Per Mertesacker: „[…] Ich lege mich jetzt erstmal drei Tage in die Eistonne, und dann sehen wir das Spiel und dann sehen wir weiter.“

Die Eistonne als Abschied

Am 13. Oktober 2018 feierte Mertesacker in Hannover einen tränenreichen Abschied.
Unter dem Motto „Mertes Homecoming“ spielte der Weltmeister sein Abschiedsspiel in Hannover mit seiner „Weltauswahl“ gegen „Mertes 96-Freunde“.
In Anlehnung an das bekannte Interview stellten die anwesenden Spieler nach dem Spiel eine Eistonne mit dem Aufdruck „MERTE IN DER EISTONNE“ für den ehemaligen Verteidiger des DFB auf.

13.10.2018, Niedersachsen, Hannover, Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Was bringt die Eistonne beim Fußball?

Oft wird sich die Frage gestellt: „Warum gehen Fußballer nach dem Spiel in die Eistonne?“ .
Bei Turnieren, wie der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, haben die Spieler zwischen den Spielen so gut wie keine Zeit um sich der Erholung und Regeneration zu widmen. Die wenigen Tage bis zum nächsten Spiel werden intensiv für weitere Trainingseinheiten genutzt. Daher sucht die Sportmedizin nach neuen Regenerationsmaßnahmen. Hierbei kann die Eistonne helfen. Bei so starken Belastungen für den Körper soll sie Überbelastungen entgegenwirken und Muskelbeschwerden reduzieren.

Jedoch nicht nur im Fußball wird diese kältetherapeutische Maßnahme angewandt. Auch Leichtathleten und Schwimmer nutzen bei großen Turnieren wie zum Beispiel den Olympischen Spielen diese Therapieform.

Temperatur in der Eistonne

Nun fragen sich bestimmt einige, welche Temperaturen in so einer Eistonne überhaupt herrschen.
Die beanspruchten Muskelregionen werden in der Eistonne bei einer Wassertemperatur von etwa 10 bis 15 °Celsius bei 5 bis max. 20 Minuten runtergekühlt.
Um hier einen größtmöglichen Effekt zu erhalten, sollte der stark erhitzte Körper im kühlen Nass direkt nach der Sporteinheit runtergekühlt werden. Die Kälte fördert die Durchblutung, was dazu führt, dass sich die Muskulatur schneller erholen kann.

Eistonne gegen Muskelkater

Bei einem Muskelkater handelt es sich um kleine Risse im Muskelgewebe, welcher nach (oft ungewohnter) körperlicher Betätigung entstehen. Ein sofortiger Schmerz ist hierbei nicht festzustellen. Dieser tritt etwa 12 bis 24 Stunden nach der Muskelbelastung auf.

Die Eistonne kann den Muskelkater nicht bei der Entstehung entgegenwirken, jedoch die Regeneration verbessern. Unser Körper benötigt viel Energie, um uns herunter zu kühlen. Und genau hier kommt die Eistonne zum Einsatz. Sie nimmt unserem Körper die Regulierung der Körpertemperatur ab und dieser kann sich somit schneller und besser auf die Regeneration der Risse in unserem Muskelgewebe konzentrieren. Somit kann die Eistonne helfen, unsere Regenerationszeit zu verkürzen und unseren Muskelkater kann schneller verheilen.

Upgrade: Eistonne 2.0

Für nicht Profi-Sportler und Frostbeulen ist das Eisbad in der Eistonne wohl eher nichts.
Und genau hier kommt die Eistonne 2.0 und zwar die EISSAUNA in Frage.

In der EISSAUNA schaffen wir eine Systemtemperatur von – 196° Celsius, welche durch den Einsatz von flüssigem Stickstoff möglich ist. Diese Temperatur ermöglicht es ebenfalls, unser Muskelgewebe schneller regenerieren zu lassen. Und auch für die Frostbeulen unter euch haben wir eine positive Nachricht. Der flüssige Stickstoff wird in trockener Form, also als Dampf, in unsere Kabine eingelassen und ist daher sehr viel angenehmer als das kühle und vor allem nasse Eisbad in der Eistonne.
Aber nicht nur im Sport kann unsere EISSAUNA positive Eigenschaften haben. Schaut doch mal unter Effekte. Hier findet ihr auch im Bereich Beauty und Medizin tolle Anwendungsmöglichkeiten.

Eissauna Hannover Ganzkörperkältetherapie
Eissauna Hannover Ganzkörperkältetherapie

Überzeugen auch Sie sich von den effektiven Behandlungsmethoden

Auch Lust den Kampf gegen den Muskelkater anzutreten und von den positiven Eigenschatzen zu profitieren? Informieren Sie sich über die EISSAUNA® bei uns! Wir beraten Sie sehr gerne hier.