Was ist eine Eissauna?


Die Eissauna ist eine 1-Personen-Kabine, in der eine dreiminütige Ganzkörper-Kälteanwendung oder auch -therapie (GKKT) mit bis zu -196 °C durchgeführt wird. Der Kopf wird im Gegensatz zur Kältekammer bei der Eissauna nicht mitgekühlt.

Dies wird durch die Verdampfung von flüssigem Stickstoff generiert, welcher als Luftgemisch in die Kabine geleitet wird. Die heruntergekühlte Luft enthält kaum Feuchtigkeit, somit empfinden die Patienten die Anwendung als angenehm kalt. Die Temperatur der Hautoberfläche kühlt in wenigen Sekunden um den Gefrierpunkt ab. Dabei wird dem Gehirn eine lebensbedrohliche Situation durch die Temperaturrezeptoren in der Haut signalisiert.

Das Gehirn aktiviert eine Körperschutzregulation auf der neurologischen, hormonellen, und immunologischen Ebene und reichert das Blut mit Sauerstoff, Blutkörperchen und weiteren Stoffen an.

Professor Baranov aus Sankt Petersburg Kryotherapie Forschung

Die Geschichte der Eissauna

Professor Baranov aus Sankt Petersburg griff die Ganzkörperkältetherapie-Forschungen (GKKT) von Dr. Yamauchi auf und entwickelte in den 90er Jahren konträr zu den Kältekammern , vor dem Hintergrund der Wirtschaftlichkeit durch Senkung des Stickstoffverbrauches, die erste 1-Person-Kältekabine.

Die Idee Kälte zur Behandlung von Schmerzen zu nutzen ist jedoch bereits viel älter. Immerhin haben bereits in der Antike Personen wie Hippokrates die Kraft der Kälte genutzt um Verletzungen, wie z.B. Prellungen, zu behandeln.

Genau auf diesem Verfahren basieren heutige Kryotherapie wie die Eissauna, andere Kältekammern als auch Eissprays und vieles mehr.

Wie ist eine Eissauna aufgebaut?

Jede Kabine besteht aus einem Gehäuse, welches sich in drei verschiedene Bereiche untergliedern lässt. Diese werden im Folgenden am Beispiel des Cryosense-Modelles dargestellt:

Bereich 1: Die Kabine inkl. einer Eingangstür für den Benutzer zum Durchführen der GKKT-Anwendung. Weitere Bestandteile sind eine Zugangsbasis und ein Lift zur Behandlung unterschiedlicher Patientengrößen.

Bereich 2: Das Gehäusekomplex mit mechanischen und elektrischen Teilen wie z.B. Wärmetauscher, Schaltschrank, Abluft-Extraktor, Thermostat, VPN-Modem, Luftqualitätssensor und Control Panel. In diesem Bereich können Stickstoffgefäße inkl. flüssigen Stickstoff in verschiedenen Druckarten verstaut werden. Eine Alternative hierzu bieten externe Transportbehälter wie Apollo Stickstoffgefäße von dem Hersteller Cryotherm an.

Bereich 3: Die Kuppel oder oberer Bereich der Maschine, in dem sich die digitale Anzeige befindet und Informationen über die Sitzung enthält: Betriebsstufen, ausgewähltes Programm, Temperatur, verstrichene Zeit, Sicherheitshinweise.

Wo findet Ganzkörperkältetherapie Anwendung?

Die Anwendungsgebiete lassen sich in drei Kernrubriken untergliedern:

Haben Sie Probleme mit Rheuma, ungewünschte Kilos oder wollen sich auf einen Wettkampf vorbereiten oder davon regenerieren? Wollen Sie einfach schlicht etwas für Ihre Gesundheit tun? Dann sind Sie mit der Eissauna richtig.

Vorteile der Eissauna im Überblick:

WELLNESS

Demi Moore, Jennifer Aniston, Lindsay Lohan machen es bereits vor – diese Stars und Sternchen nutzen die Extremkälte aus den verschiedensten Gründen. Immerhin kommt eine solche Behandlung mit einigen Vorteilen daher. Positive Eigenschaften der Anwendung mit Kälte:

  • Nichtoperatives und schonendes Verfahren bei dem keine Narben entstehen können
  • Ca. 700 kcal können in 3 Minuten abgebaut werden
  • Keine Ausfallzeiten, da nach Behandlung sofort wieder Einsatz- und Belastungsfähig
  • Risiko – und schmerzarm
  • Kurze Behandlungszeit von nur 3 Minuten
  • Erste Ergebnisse sind meistens bereits nach der ersten Anwendung spürbar
  • hohe Zufriedenheit
  • schonender als eine Sporteinheit

SPORT

Vor dem Sport:

  • Sie können Ihre Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit vor einem Wettkampf oder einem Training steigern
  • verbesserte Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Organe
  • Nährstoffversorgung als auch Sauerstoffsättigung der Muskeln steigt

Nach dem Sport:

  • Verletzungen können schneller heilen
  • Entzündungsstoffe können schneller abgebraut werden
  • Der Einsatz einer Kälteanwendung direkt nach einer Sporteinheit kann Ihnen helfen, Ihre Regeneration als auch den DETOX-Prozess des Körpers anzukurbeln

SCHÖNHEIT

  • Anti-Anging
  • Kann unterstützend bei der Gewichtabnahme sein
  • Körperstraffung
  • Cellulitis-Reduktion
  • Körper kann entgiftet werden
  • Durchblutung verbessern
  • Verbesserung des Schlafverhaltens
  • Erleichterung bei Migräne
  • Glücksgefühle steigern
  • Seelische Ausgeglichenheit
  • Steigerung des Wohlbefindens und der Vitalitätszunahme

GESUNDHEIT

Linderung von

  • Entzündungen
  • Jucken
  • Schmerzen

Verbesserung von

  • Psoriasis
  • Allergien
  • Rheuma
  • Depressionen

Ablauf einer Eissauna-Behandlung aus Patientensicht:

Vor der ersten Behandlung
Generell ist es immer empfehlenswert einen Termin vor der Erstbehandlung zu machen, damit der Betreiber, wie zum Beispiel unsere Praxis Youth Connection, sich Zeit nehmen kann alle offenen Fragen in einem kurzen Vorab-Check zu klären und mit Ihnen über Ihre Motivation zu reden.

Kontakt Youth Connection

Auch nicht jeder Betreiber hat immer seine Maschine einsatzbereit oder bietet Anwendungen nur zu bestimmten Zeiten an. Informieren Sie sich bei, jeweiligen Betreiber, ob Sie ggf. spezielle Klamotten zu Ihrer Kälteanwendung mitbringen sollen, wie Handschuhe, Strümpfe, usw.

Unsere Praxis Youth Connection hat eigene Handschuhe, Thermoschuhe als auch Bademäntel zur Verfügung. Sie müssen nichts weiter mitbringen – Sie können in Unterwäsche oder Badebekleidung einsteigen.

Motivation

Ob reine Neugierde oder aus anderen Motiven wie Diätunterstützung, Wellness oder Therapie wie Entzündungen oder Schmerzen, es sollte immer offen hierüber vor der ersten Behandlung gesprochen werden. Viele Motivationsgründe können aus den Anwendungsgebieten oben abgeleitet werden.

Vorab-Check

Auch ältere Menschen sind für die Kältebehandlung durchaus geeignet, da die Anwendung in der Regel keinen großen, körperlichen Stress auslöst. Schwangeren wird von einer Behandlung abgeraten. Fragen Sie Ihren Arzt oder Heilpraktiker, falls Sie sich nicht sicher sind, ob eine Behandlung für Sie in Frage kommt oder einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Erhöhter Blutdruck (über 160/90 mm Hg)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. Herzenge, Herzinfarkt oder Herz-Rhythmus-Störungen)
  • arterielle Durchblutungsstörungen, Herzschrittmacher
  • kälteempfindliches Asthma
  • trophische Gewebestörungen, offene Wunden
  • Kälteallergien
  • Sensibilitätsstörungen (Polyneuropathien)
  • Epilepsie
  • Neigung zu Unterzuckerung bei Diabetes
  • Weißfingerkrankheit (Morbus Raynaud)

Gerne lesen Sie mehr dazu unter Nebenwirkungen der Kältekammer bei Kryotherapie.

Generelle Vorbereitung vor einer Anwendung

Es empfiehlt sich seine eigenen Strümpfe und Handschuhe zu einer Behandlung mitzubringen. Sehr gut ist reine Baumwolle geeignet, da diese eine gute Isolationsfunktion hat und nicht durch Kältereize leicht angreifbar ist.

Sensible Körperregionen z.B. nach einer Verletzung oder Operation empfiehlt es sich zu bedecken, wie durch längere Kniestrümpfe, die bis über die Knie gehen getragen werden.

Die Haut muss vor einer Behandlung trocken sein. Cremes, Salben und Kosmetikprodukte nicht kurz vorher benutzen. Ebenfalls vorher sicherstellen, dass Sie nicht stärker am Schwitzen sind, in dem Sie sich einmal mit einem Handtuch abtrocknen. Da Feuchtigkeit stärker auf Kälte reagiert, kann ein Risiko der Hautreizung höher sein.

Aber ein entsprechender Behandler geht mit Ihnen noch einmal vor einer Behandlung alles durch. So wird immer sichergestellt das Ihr Wohlbefinden und Ihre Sicherheit an erster Stelle steht.

Behandlungsablauf in einer Eissauna

  • Nachdem nun alle Fragen und die Motivation besprochen worden sind, entkleiden Sie sich bis auf Unterwäsche und Socken in einer Umkleide.
  • Schmuck und jegliches Metall muss komplett abgelegt werden, da diese auf den Kältereiz reagieren können.
  • Sie ziehen nun ein Paar Thermoschuhe, Handschuhe an und bedecken Sie zusätzlich sensible Zonen.
  • Nun gehen Sie in die Eissauna und werden so positioniert, dass Ihr Kopf außerhalb des Kühlbereiches ist.
  • Je mehr Körperoberfläche heruntergekühlt wird, desto intensiver wird die Anwendung.
  • Oberhalb der Schulterregion wird mittels einer Manschette sichergestellt, dass keine kalte Luft inhaliert werden kann.
  • Der Behandler wird nun nach Ihrer Vorliebe das Kälteprogramm starten.
  • Während der kompletten Anwendungszeit von 3 Minuten überwacht der Behandler die Anwendung und ist in unmittelbarer Nähe.
  • Die Sitzung kann jeder Zeit unterbrochen werden und Sie können jederzeit aus der Kabine gehen. Da die eingelassene, kalte Luft extrem trocken ist, ist diese gut aushaltbar.
  • Während eine Anwendung können Temperaturen von -110 °C bis -160 °C erreicht werden, so dass der Körper direkt das Blut auf die Körpermitte lenkt. Hier ist natürlich entscheidend, wo genau die Temperatur in der Kabine gemessen wird, bzw. was genau die Temperatur der Luft in der Maschine hat.
  • Während der Anwendung sollten Sie auf der Stelle gehen und sich sehr langsam drehen, pro Minute ca. eine Drehung. Somit wird sichergestellt, dass die Kälte auch gleichmäßig auf den Körper einwirkt.

Anwendung anhand eines Musterbeispiels

Während der Anwendung tritt der flüssige Stickstoff aus dem Stickstoffbehälter in einen Wärmetauscher ein, wo dieser durch Verdampfung in den gasförmigen Aggregatzustand überführt wird. Das entstandene Luft-Gas-Gemisch wird anschließend in die Patientenkabine eingelassen. Es kann nur das Gasgemisch in die Kabine.

Die Zuführung von flüssigem Stickstoff zum Wärmetauscher erfolgt über einen bestimmten Zeitraum partiell, sodass die Temperatur des Luft-Gas-Gemisches kontrolliert werden kann.

Eine integrierte Zeitschaltuhr reguliert den Betrieb des Wärmetauschers. Basierend auf der von dem Bediener eingestellten Anwendungszeit wird der Stickstoffstrom angehalten. Um die Luftqualität, insbesondere den Sauerstoffgehalt, im Behandlungsraum aufrecht zu erhalten, ist ein Zu-/Abluftkonzept sowie eine Raumluftüberwachung notwendig.

Trocknungsphase nach einer Anwendung

Zur Vermeidung von Beschädigungen der mechanischen Komponenten wie des Extraktor-Ventilators oder der Stickstoffleitungen durch das Gefrieren von Kondensationswasser, wird die Einheit entweder vor oder nach der Anwendung getrocknet. So führt die Eissauna die Trocknungsphase unmittelbar nach jeder Anwendung vollautomatisch durch.

Nach der Kälte-Behandlung

Nach der Behandlung werden Sie feststellen, dass die kältesten Regionen die Extremitäten, also Arme und Beine, sind. Die Körpermitte und somit die Körperkerntemperatur sind dauerhaft recht konstant warm. Sie ziehen sich nun wieder normal an. Oftmals ist nach der Anwendung sofort ein Wirkeffekt spürbar wie eine Zunahme der Wachheit, ein Wärmegefühl, auch mehr Energie oder weniger Schmerzen. Der Körper wird noch bis zu 4-6 h nach einer Anwendung nachregulieren.

Wie essentiell ist die Kopfkühlung bei einer Kryotherapie?

Der wissenschaftlichen Artikel „Head Exposure to Cold during Whole-Body Cryostimulation“ vergleicht eine klassische Kältekammer bei -110°C mit einer Kryosauna ohne Kopfkühlung bei -160°C. Das Ergebnis zeigt, dass beide Systeme sehr ähnliche physiologische Reaktionen hervorrufen.

Wenn der Kopf nicht mitgekühlt wird, herrscht eine viel höhere Sicherheit bei einer Anwendung, da alle sensiblen Strukturen des Gesichtes (Augen, Schleimhäute, Nerven, Ohren, Mund) nicht in der Kälte sind.

In einer Kältekammer sollte aus Sicherheitsaspekten eine Mütze getragen werden, zusätzlich sollte ein Atemschutz angelegt sein und es wird eine spezielle Atemtechnik benötigt, um eine Reizung der Atemwege auszuschließen.

Wie-viele-Behandlungen-einer-EISSAUNA-werden-benötigt?

Im Allgemeinen fühlen Sie sich bereits nach der ersten Anwendung besser, jedoch hängt dies natürlich auch mit Ihren eigenen Zielen und Beweggründen zusammen. In der Regel sind es aber 3 bis 5 Behandlungen pro Woche um ein stetes Ergebnis zu erzielen, wobei ein Besuch in der Woche das Minimum darstellt. Ein Sportler setzt solch eine Extremkälte-Sitzung gerne mit den passenden Trainingseinheiten ein.

Sollte eine Diätunterstützung gewünscht sein, so sollte an eine Eissauna jeden Tag oder jeden zweiten besuchen. Hinzukommen genügend Bewegung eine gesunde Ernährung. Der Behandlungszeitraum sollte mit 2-3 Monaten berechnet werden – erst wenn man diese Zeitspanne erreicht hat, kann der Zeitraum verkürzt werden.

Sollten Sie unter Rheuma, Schuppenflechte oder gar Migräne leiden, so empfiehlt sich ein täglicher Eissaunagang in einem Zeitraum von 1 bis 2 Monaten durchzuführen.  Dennoch sollten Sitzungen von 3 Mal pro Tag nicht überschritten werden.

Gerne können Sie sich bei unserer Praxis Youth Connection zu einem persönlichen Beratungsgespräch anmelden.  Die Preise für Sitzungen haben wir für sie in unserem Artikel Kosten der Kryotherapie zusammengefasst.

Kosten einer Kryotherapie-Sitzung

Dies kann natürlich je Anbieter unterschiedlich sein. Die Preise unserer Praxis Youth Connection können Sie unserem Bericht über Kosten der Kryotherapie entnehmen.

Kann die Eissauna eine Krankenkassenleistung sein?

Die Ganzkörperkältetherapie ist als alternatives, komplementäres, physikalisches Verfahren bei diversen Krankenkassen bereits anerkannt und zugelassen, insbesondere bei vielen privaten Krankenkassen. Verordnet wird diese als physikalische Therapie bei entsprechender Indikationsstellung wie Schmerzsyndrom.

Nach unserer Erfahrung übernehmen bereits viele private Krankenkassen wie die DKV die Kosten komplett oder bezuschussen diese teilweise. Da die Behandlung in der Kältekammer oder Eissauna kein aktueller Bestandteil des Heilmittelkatalogs ist, trifft die Krankenkasse eine Einzelfallentscheidung, ob Ganzkörper-Kältetherapie ein Heilmittel ist. Rufen Sie am besten Ihre Krankenkasse an, um zu erfahren, ob die Kosten übernommen werden.

Mediziner können die Eissauna einsetzen

Ärzte können über die Heilmittelverordnung Nr. 13 Ganzkörperkältetherapie verschreiben oder direkt über ein Privatrezept.

Bei den gesetzlichen ist die Therapie nicht im Leistungskatalog, die Übernahmetendenz bei einer Kombinationstherapie wie Bewegungs- und Schmerztherapie gemäß Heilmittel-Richtlinie/HeilM-RL § 24 Thermotherapie erhöht sich.

Als genereller Anhaltspunkt, dass es sich hierbei um eine Therapie handeln kann, kann hier die Rentenversicherung des Bundes herangezogen werden. Denn die Deutsche Rentenversicherung Bund hat die Ganzkörperkältetherapie in Ihre „Klassifikation therapeutischer Leistungen in der medizinischen Rehabilitation“ unter K550 aufgenommen.

Sie ist für die Indikationen „Entzündliche Gelenkerkrankungen und Schmerzsyndrome“ mit den Therapiezielen „Verminderung der entzündlichen Aktivität, Schmerzreduktion, Funktionsverbesserung“ vermerkt. Somit übernehmen bereits die meisten Krankenkassen die Behandlungskosten.

Oftmals schafft ein kurzes Nachfragen bei der Krankenkasse des Patienten Klarheit, ob diese die Kosten übernehmen.

Vor einer Kälte-Behandlung muss unbedingt ein Mediziner wie Arzt oder Heilpraktiker diese medizinisch im Rahmen einer physikalischen Therapie bei entsprechender Indikation verordnen, ähnlich wie eine Massage oder Krankengymnastik.

Ärzte rechnen die Ganzkörper-Kryotherapie als physikalische Therapie oder über eine analoge Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ab. Die GOÄ enthält in § 6 Abs. 2 die Grundlage dafür, dass ein Arzt eine nicht in der GOÄ enthaltene Leistung analog einer gleichwertigen, bereits in der GOÄ enthaltenen Leistung abrechnen kann (anders im vertragsärztlichen Bereich, dort sind nur im EBM enthaltene Leistungen berechenbar). Jeglicher, medizinischer Fortschritt kann in der GOÄ nicht kurzfristig dargestellt werden, so dass diese Regelung die ärztliche Praxis in seinen komplexen Facetten Freiheiten ermöglicht.

Heilpraktiker können die Ganzkörperkälte-Therapie über ihre GebüH als physikalische Therapie abrechnen.

Risiken und Nebenwirkungen einer Eissaunabehandlung

Extreme Minustemperaturen können selbstverständlich auch Risiken und Nebenwirkungen haben, auch wenn diese recht gering sind. Als Faustformel, ob eine Anwendung durchgeführt werden darf, gilt, jeder der 100 Meter sprinten kann, ohne dass Ihm schwindelig wird, ist in der Regel hierfür geeignet.

Dennoch sollte vor einer Sitzung speziell auf jeden Anwender individuell eingegangen werden.

Wer sollte nicht in die Eissauna gehen?

Chronisch kranke Patienten mit einem schlechten körperlichen Zustand, insbesondere bei zerrenden Erkrankungen wie bei Krebs, sollten zur Sicherheit und bei Rückfragen Ihren Arzt oder Heilpraktiker fragen, ob Sie sich für die Ganzkörperkältetherapie eignen.

Die Kryosauna hat eine gefäßverengende Wirkung, deswegen sollten insbesondere Herz-Kreislauferkrankungen wie Durchblutungsstörungen, Herzinfarkt, Herzenge, Kälteallergien, Kälteasthma und offene Wunden ebenfalls nicht behandelt werden. Im Vorab-Check werden Kontraindikationen ausgegrenzt.

Welche Behandlungsrisiken gibt es bei der Kryotherapie?

Während einer Anwendung wird die Durchblutung verlagert, ähnlich wie bei einer Sporteinheit. Deswegen sollten Anwender mit Herz-Kreislaufproblemen zuvor sich die Freigabe von einem Mediziner erteilen lassen.

Der extreme Kältereiz kann des Weiteren zu Hautirritationen oder Erfrierungen führen. Während einer Anwendung sollte der Anwender sich deswegen drehen, so dass es vermieden wird, dass nur eine Körperregion stärker dem Einlass der kalten Luft ausgesetzt ist.

Die kalte Luft sollte nicht inhaliert werden, da dies zu einem Hustenreiz führen kann.

Interessanterweise löst der Reiz der Extremkälte trotzdem kein Stress auf Kreislauf oder Körper aus. Somit eignet sich die Ganzkörperkälte auch für ältere Menschen gut.

Es findet ein stärkerer Kalorienverbrauch in den 3 Minuten und ca. 4-6 h nach einer Anwendung statt. Somit sollten Diabetikern mit Unterzuckerungsneigung sich dementsprechend vorbereiten und es Vorsicht geboten.

Gründe gegen eine Kryotherapie

Nachfolgende Liste stellt eine Übersicht von Gegenanzeigen dar und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Sie eine nachfolgende Erkrankung haben, ist von einer Behandlung in der Eissauna abzuraten bzw. diese sollte medizinisch durch Arzt oder Heilpraktiker gezielt freigegeben werden.

  • Schlechte, allgemeine Konstitution wie bei einer stärkeren Erkältung, Husten, Fieber oder andere, akuten Infektionen.
  • Zehrende Erkrankungen wie ein bösartiger Tumor, Tuberkulose, u.a.
  • Morbus Raynaud, Akrozyanose, Gefäßentzündungen im Allgemeinen
  • Herzinfarkt, Herzinsuffizienz und weitere Herzerkrankungen
  • Magersucht (Anorexia nervosa).
  • Hoher bzw. nicht eingestellter Blutdruck (>160 mmHg) und ein zu niedriger Blutdruck.
  • Kryoglobulinämie, Agammaglobulinämie, Kryofibrinogenämie .
  • Schwangerschaft.
  • Schlaganfall (Apoplex).
  • Fallsucht (Epilepsie).
  • Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose).
  • Kälteasthma und -allergie.
  • Menschen unter 1.50m und Kinder unter 12 Jahren sollten die Ganzkörperkälte nicht benutzen.
  • Minderjährige ab 12 Jahren dürfen nur mit Einwilligung der Eltern in die Kryokammer.

Erfahrungen mit der Eissauna

Sehr viele Erfahrungen in der Eissauna sind häufig sehr positiv, denn die extreme Kälte wirkt systemisch und kann unglaubliches in nur 3 Minuten bewirken. Dies wissen auch immer mehr Prominente, Stars und Spitzensportler wie Will Smith, Christiano Ronaldo und Per Mertesacker uvm.

Personen, welche eine Behandlung der Eissauna getestet haben, waren immer sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Natürlich zeigen sich langfristige Erfolge erst durch wiederholte, zeitnahe Anwendungen.

Die starke Nachfrage im Leistungssport und das Interesse der Hollywood-Stars zeigen auf, dass diese Therapie leistungsstark und Wirkungsvoll ist. Immer mehr Menschen wissen die Wirkungen der Kälte zu schätzen, wodurch wir für Sie einige Erfahrungsberichte mit der Kryotherapie zusammenstellen konnten.

Zusammenfassendes Fazit zur Eissauna

Phew, das war nun echt viel! Warum man die Eissauna nutzen sollte, bleibt letztendlich jedem selbst überlassen. Doch eines steht fest: die Kraft der Kälte kann einiges bewirken, besonders in Kombination mit einer vorangehenden Wärme um den Effekt noch einmal zu verstärken.

Treten Sie gerne mit uns in Kontakt und wir beraten Sie unverbindlich und kostenfrei in unserem Showroom Hannover, wo Sie natürlich auch einmal selbst die EISSAUNA® testen können.

Wir sind Ihr Experte für die Kryotherapie.

Möchten Sie nähere Informationen zum Kauf erhalten oder haben Sie sich für den Kauf einer Eissauna für die Krytherapie entschieden? Die Kosten für eine Eissauna variieren. Eine Finanzierung oder auch Leasing sind bei uns möglich. Gerne erreichen Sie uns für eine unverbindliche Beratung und wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Firma oder Privat *

Vollständiger Name *

Adresse *

PLZ, Ort *

Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Telefonnummer *

Ihre Handynummer

Ihre Homepage

 

Mit dem Abschicken des Formulars habe ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

* Pflichtfelder

Kryotherapie bei erlesenen Adressen im Einsatz.