Kryotherapie in der Medizin


Die Kryotherapie in der Medizin bzw. Ganzkörper-Kältetherapie kommt aus der Humanmedizin. Die Wirkung sollen sich bereits Völker in der Antike oder wie die berühmten Ärzte Hippokrates und Galen, bei Schmerzen und Bewegungseinschränkungen sich zu Nutze gemacht haben, indem sie kalte Tücher auf die Stirn legten um Fieber zu lindern oder auch Verstauchungen und Prellungen.

Kaltes Tuch auf Stirn gegen Fieber.
Kaltes Tuch auf Stirn gegen Fieber.

Die ersten Auswirkungen von Extremkälte auf den menschlichen Körper wurden in den 80er Jahren von dem japanischen Arzt Dr. Toshima Yamauchi mittels erster Kältekammer-Anwendungen bis -110 °C erforscht.

In diesem Artikel sprechen wir über die Kryotherapie und deren Einsatz in der Medizin. Wer mit extremer Kälte therapieren möchte, muss ein Mediziner wie Arzt oder Heilpraktiker sein.

Warum und Wie hilft die Extremkälte?

Doch warum hilft diese Kälte? Oben sind wir darauf eingegangen, für was diese eingesetzt werden kann – doch wie genau funktioniert dies eigentlich?

Ein Kältereiz löst einen sogenannte “Notreaktion” im Körper aus, wodurch der gesamte Organismus beansprucht wird und dies den gesamten Kreislauf beansprucht. Dadurch können Fettreserven angegangen und verbraucht werden.

Blutzirkulation: Blut wird durch die Eytremkälte in die Körpermitte geleitet.
Blutzirkulation: Blut wird durch die Eytremkälte in die Körpermitte geleitet.

Dazu verengen sich bei einer Kälteanwendung die Blutgefäße, wodurch das Blut in die Muskeln gedrückt und somit die Durchblutung angeregt wird. Auch Endorphine werden freigesetzt, wodurch das allgemein Befinden gesteigert werden kann.

Mögliche Einsatzbereiche in der Medizin

Extreme Kälte besitzt heilende Kraft, dies ist auch weitestgehend seit der Antike bekannt – ob bei Fieber oder auch Prellungen.

Speziell rheumatische Krankheiten wurden in vielfältigen Studien zur Ganzkörper-Kältetherapie hinsichtlich der Wirkeffekte untersucht. Weitere medizinische Forschungen und Publikationen finden unter anderem auf Krankheitsbildern wie:

Rheumatoider Arthritis, Polyarthritis Morbus Bechterew bzw. bei RheumaWirkt Schmerz- und Entzündungshemmend, wodurch die Gelenke wieder beweglicher werden können.
FibromyalgieWirkt Schmerz- und Entzündungshemmend, wodurch Gelenk-Muskel-Schmerzen gebessert werden können und so auch eine verbesserte Mobilität der Fall sein kann.
Allergien ( z.B. Hautausschlag)Da die Behandlung Entzündungshemmend wirken kann, können Allergien beruhigt und Hautausschlag gemindert werden.
Bei Beschwerden der Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln und SportverletzungenWirkt Schmerz- und Entzündungshemmend, wodurch die Gelenke wieder beweglicher werden können.
TinnitusDurch die angeregte Durchblutung des Innenohrs, kann sich dich positiv auf den Tinnitus auswirken.
SchlafstörungenHäufig durch ein hormonelles Ungleichgewicht ausgelöst, kann die Extremkälte den Kreislauf ankurbeln wodurch der Körper den Tag-Nachtrythmus wieder besser ordnen kann.
DepressionenDurch die Therapie werden Glückshormone (Endorphine) ausgeschüttet, welche bei diesen Erscheinungen helfen kann.
Erektile DysfunktionEin wiederkehrender Eissauna-Einsatz kann eine Verbesserung bewirken.
Multiple SkleroseDurch regelmäßige Saunagänge kann diese Nervenerkrankung gelindert werden.
Ermüdungserscheinungen u.a. BurnoutDurch die Therapie werden Glückshormone (Endorphine) ausgeschüttet, welche bei diesen Erscheinungen helfen kann.
WarzenEs gibt bereits für Zuhause sogenannte “Vereisung” (z.B. von ‘Wartner’) gegen Warzen. Hier wird mit einem Gas, welches direkt auf die Warze aufgetragen wird, der Warze auf dem Leib gerückt.

 

statt.

Kryotherapie und Krebs

Neben diesen Einsatzgebieten findet die Kälte auch in der Kryochirurgie Einsatz und nutzt eine sogenannte Kältesonde. Diese wird bei Operationen genutzt, um anormales oder auch krankes Gewebe zu zerstören.

Gegen Lebertumore oder auch Krebszellen wird bereits mit Vereisungstechniken und sogenannten “Gefriersonden” gearbeitet. Auch ist es möglich via MRT punktgenaue Therapien anzubieten.

Jedoch gibt es noch keine weitreichenden Studien im Bereich Krebs, z.B.  Prostata Krebs oder auch Brustkrebs, um hier eine genaue Aussage treffen zu können.

Anbei gehen wir nun etwas spezifischer auf die einzelnen Behandlungsbereiche ein.

Kryoanwendungen bei Hauterkrankungen mit und ohne Juckreiz

Hautkranken wie die Schuppenflechte (Psoriasis) oder Neurodermitis können auf Extremkälte in der Eissauna ansprechen.

Neurodermitis ist genetisch veranlagt und wird durch verschiedenste Umwelteinflüsse verstärkt. Es können gerötete Bereiche, v.a. an den Gelenkinnenseiten oder am Hals auftreten, welche oftmals mit starkem Juckreiz einhergehen.

Als Eissauna Therapieansatz können mehrere Sitzungen auch bei chronischen Hautkrankheiten wie die Schuppenflechte oder Neurodermitis empfohlen werden, um die Symptomatik stark zu lindern. Dies gelingt meist schon ab der ersten Sitzung.

Kryotherapie bei rheumatoider Arthritis, Polyarthritis Morbus Bechterew bzw. bei Rheuma

Erkrankungen bzw. Beschwerden des rheumatischen Formenkreises wie Symptomatiken am Bewegungs- und Stützapparat mit Entzündungen, Rötungen und Schwellungen, Gelenkbeschwerden mit reißenden, fließenden, ziehenden Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen können durch regelmäßige Eissauna-Anwendungen stark gelindert und somit das Fortschreiten deutlich reduziert werden.

Eissauna bei Fibromyalgie

Die Krankheit Fibromyalgie ist schreitet chronisch fort. Meistens geht dieser Krankheitsverlauf aufgrund ihrer Hartnäckigkeit nach und nach mit zunehmenden Schmerzen in den Gelenken und probleme mit der Beweglichkeit einher und ist deswegen sehr schwer zu therapieren.

Dennoch können auch diese chronische Faser-Muskel Schmerzen, sowie Schmerzen in den Gelenken mittels Kryotherapie oftmals gut gelindert werden, die Beweglichkeit kann sich durch häufige Kryoanwendungen ebenfalls verbessern.

Kryosauna bei Allergien

Ganzkörperkälte-Anwendungen können entzündungsregulierende Prozesse im Körper aktivieren. Überschießende Reaktionen des Immunsystems können sich durch regelmäßige Anwendungen mit der Zeit besser adäquat einstellen.

Überempfindlichkeitsreaktionen wie es bei Allergien der Fall ist, können durch wiederkehrende Kälteexpositionen sich bemerkbar verbessern.

Eissauna-Anwendungen bei Erkrankungen und Beschwerden der Wirbelsäule, Gelenke und Muskeln und bei Sportverletzungen

Kältekammer oder Eissauna-Anwendungen können Heilungsprozesse in unserem Körper beschleunigen, so dass Gelenkserkrankungen, Verletzungen, Beschwerden, Entzündungen und Schwellungen schneller abheilen können.

Durch mehrere Sitzungen bei der Extremtemperatur kann der Genesungsprozess besser unterstützt werden, Schmerzen werden reduziert und Bewegungsagilität kann sich verbessern.

Kältetherapie bei Tinnitus

Tinnitus kann im Zusammenhang mit vielen verschiedenen Erkrankungen des Ohres stehen und verschiedenen Graden ausgeprägt sein. Krankhafte Ohrgeräusche wie beim Tinnitus können durch die Durchblutungsanregung des Innenohrs, ausgelöst durch den starken Thermoreiz bei regelmäßiger therapeutischer Anwendung sich bessern.

Ganzkörperkältetherapie bei Schlafstörungen

Therapie bei Extremkälte kann zu einer stärkeren Ausschüttung von „Wach-Macher-Hormonen“ führen. Der Kreislauf nach einer Kälte-Sitzung kann sich stärker anregen, so dass Ihr Körper Ihren Tag- Nachtrhythmus ggf. besser regulieren kann. Dieses und viele andere Eissauna Anwendungsgebiete bietet eine therapeutische Kälteanwendung.

Kryotherapie bei Depressionen

Extremkälte-Anwendungen können dazu führen, dass mehr Glückshormone (Endorphine) ausgeschüttet werden und sich der Hormonhaushalt wieder besser ein balanciert. Bei depressiven Menschen herrscht häufig ein Mangel an Endorphinen.

Regelmäßige, wiederkehrende Behandlungen in der Eissauna können psychische Niedergeschlagenheit und Antriebsschwäche verbessern. Ursachen der Depressionen können mit dieser Anwendung selbstverständlich nicht therapiert werden.

Extremkälte bei erektiler Dysfunktion bzw. zur Steigerung der Potenz- und Libido

Die körperliche Gegenregulierung bei regelmäßigen, therapeutischen Kältetherapien kann den Geschlechtstrieb bei Blockaden fördern insbesondere bei erektiler Dysfunktion und Potenz- und Libidoproblemen. Regelmäßige Sitzungen können das Ergebnis positiv beeinflussen.

Eissauna bei Multiple Sklerose

Dieser chronisch-entzündlichen Erkrankung des zentralen Nervensystems kann ebenfalls mit durch therapeutische Temperaturen behandelt werden. Die Symptomatik, insbesondere auch Schmerzen können durch regelmäßige Anwendungen verbessert werden.

Kryotherapie bei Stress zentralen Ermüdungserscheinungen und Burn-out

Chronische Erschöpfung- oder Ermüdungserscheinungen wie auch Stress kann mittels extremer Kälte therapiert werden. Es kann durch eine körperliche Regulierung des Hormonaushaltes dazu kommen, dass der Körper hormonell aktiviert, gestärkt und balanciert wird.

Therapeutische Temperaturen der Ganzkörperkälteanwendung

Chronische Erschöpfung- oder Ermüdungserscheinungen wie auch Stress kann mittels extremer Kälte therapiert werden. Es kann durch eine körperliche Regulierung des Hormonaushaltes dazu kommen, dass der Körper hormonell aktiviert, gestärkt und balanciert wird.

Krankenkassenleistung und die Eissauna für Mediziner

Die Ganzkörper-Kältetherapie ist als alternatives, komplementäres, physikalisches Verfahren bei diversen Krankenkassen bereits anerkannt und zugelassen. Verordnet wird diese als physikalische Therapie bei entsprechender Indikationsstellung wie Schmerzsyndrom.

Über die Heilmittelverordnung Nr. 13 ist es Ärzten möglich die Ganzkörper-Kältetherapie zu verschreiben oder direkt über ein Privatrezept.

Meistens wird im Einzelfall von der Krankenkasse entschieden, ob die Ganzkörper-Kältetherapie ein Heilmittel ist, da weder die Kältekammer noch die Eissauna aktueller Bestandteil des sogenannten Heilmittelkatalogs ist.

Nur ein Arzt oder ein Heilpraktiker darf die Kryotherapie im Bereich der Medizin ausführen.

Fazit zur Kryotherapie in der Medizin

Die Ganzkörper-Kältetherapie ist als alternatives, komplementäres, physikalisches Verfahren bei diversen Krankenkassen bereits anerkannt und zugelassen. Verordnet wird diese als physikalische Therapie bei entsprechender Indikationsstellung wie Schmerzsyndrom.

Über die Heilmittelverordnung Nr. 13 ist es Ärzten möglich die Ganzkörper-Kältetherapie zu verschreiben oder direkt über ein Privatrezept.

Meistens wird im Einzelfall von der Krankenkasse entschieden, ob die Ganzkörper-Kältetherapie ein Heilmittel ist, da weder die Kältekammer noch die Eissauna aktueller Bestandteil des sogenannten Heilmittelkatalogs ist.

Nur ein Arzt oder ein Heilpraktiker darf die Kryotherapie im Bereich der Medizin ausführen.

Wir sind Ihr Experte für die Kryotherapie.

Möchten Sie nähere Informationen zum Kauf erhalten oder haben Sie sich für den Kauf einer Eissauna für die Krytherapie entschieden? Die Kosten für eine Eissauna variieren. Eine Finanzierung oder auch Leasing sind bei uns möglich. Gerne erreichen Sie uns für eine unverbindliche Beratung und wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Firma oder Privat *

Vollständiger Name *

Adresse *

PLZ, Ort *

Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Telefonnummer *

Ihre Handynummer

Ihre Homepage

 

Mit dem Abschicken des Formulars habe ich die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

* Pflichtfelder

Kryotherapie bei erlesenen Adressen im Einsatz.